Familienzentrum Toggenburg

Ein Familienzentrum für das Toggenburg

Nach knapp zweijähriger Vorbereitungszeit hat der Verein Familienzentren Toggenburg am Tag der offenen Türe vom 9. Dezember 2017 zum ersten Mal die Räumlichkeiten seines Familienzentrums in Lichtensteig gezeigt.

Veranstaltungen im März

Programm März 2018

«Gut, gesund und günstig essen»
Mittwoch, 21. März 2018, 09.00 – 11.00

«Rauchen Sie mit?»
Mittwoch, 28. März 2018, 09.00 – 11.00

Öffnungszeiten

Ab Januar 2018 öffnet das Familienzentrum folgendermassen:

Mütter- Väterberatung mit Familienkaffee

  • Mittwoch, 09:00–11:00 Uhr
  • Donnerstag, 15:00–17:00 Uhr
  • Während den Schulferien jeweils Mittwoch 09:00–11:00 Uhr

Mütter- Väterberatung / Telefonberatungen

  • Montag 8:00–10:00 Uhr (Morgenberatung)
  • Dienstag 18:00–19:30 Uhr (Abendberatung)
  • Mittwoch 8:00–09:00 Uhr (Morgenberatung)
  • Donnerstag 14:00–15:00 Uhr (Mittagsberatung)
  • Freitag 8:00–10:00 Uhr (Morgenberatung)

Ziele des Familienzentrums

Für Kinder bietet das Familienzentrum eine entwicklungsanregende Umgebung, für Eltern eine Plattform für den Austausch, Informationen zu Familienfragen und Entlastung im Alltag. Einzelne Räumlichkeiten stehen auch für Vermietungen zur Verfügung.

Angebot

Das Familienkaffee bietet Familien die Möglichkeit, sich in kindergerechter Umgebung mit Gleichgesinnten auszutauschen. Kinder können sich in der Lese- und Bücherecke, in der Spielecke oder im Bewegungsraum beschäftigen. Die Krabbelgruppe bietet Familien mit Babys und Kleinkindern die Möglichkeit zum Austauschen und Beisammensein. Auch die Mütter- und Väterberatung Toggenburg nutzt die Räumlichkeiten und steht für Gespräche zur Verfügung.

Hintergrund

Aus einem Startworkshop heraus bildete sich im Juni 2016 die Interessengruppe Familienzentrum Toggenburg. Am 22. November 2016 gründete die Interessengruppe den Verein Familienzentren Toggenburg. Er widmete sich fortan der Konzeption, Vernetzung und Finanzierung des Familienzentrums in Lichtensteig. Am 29. April 2017 fand die öffentliche Auftaktveranstaltung mit rund 50 Teilnehmenden statt, um die Bedürfnisse von zukünftigen NutzerInnen abzuholen.